Grips-Show im Rahmen der WM im Kopfrechnen
Annaberg-Buchholz, 30.10.2004

Dr. Ulrich Voigt (im Bild links), der nach Annaberg geladen war, um dort für die Teilnehmer der WM auf der Grundlage seines Buches ĄDas Jahr im Kopf. Kalender und Mnemotechnik" einen Vortrag über Kopfrechenmethoden in der Kalenderrechnung zu halten, demonstrierte zur Gripsshow die Anwendung seiner Mnemotechnik auf die Zahl PI. Dazu wird eine beliebige Position innerhalb der ersten 10.000 Pi-Stellen zufällig ausgewählt (z.B. durch Zuruf aus dem Publikum) , und U. Voigt nennt die an dieser Stelle befindliche Ziffer.

Mehr über Ulrich Voigt und seine Mnemotechnik finden Sie hier >

Das auf der Leinwand im Hintergrund sichtbare PI-Such- und Analyseprogramm von JVS besitzt auch ein "RÄTSEL-Modul", das während der Gripsshow zur Kontrolle der Ergebnisse diente und mittels Zufallsgenerator ermittelte Stellen als Aufgabe präsentierte.
(c) 2005 by JVS, Photo: C.Rieger